Bitget App
Trade smarter
Krypto KaufenMärkteTradenCopyBotsEarnWeb3
Markt-Updates
Für einen guten Rutsch ins neue Jahr: Krypto 2023 Rückblick

Für einen guten Rutsch ins neue Jahr: Krypto 2023 Rückblick

Anfänger
2024-01-15 | 5m

Da sich die Anzeichen für einen neuen Bullenzyklus mehr und mehr verdichten, werfen wir einen Blick zurück auf das dezente Jahr 2023, das uns direkt aus dem Chaos des Jahres 2022 herausführt.

Günstigeres wirtschaftliches und rechtliches Umfeld

Kryptowährungen werden wie Aktien als risikoreiche Anlageform eingestuft, und höhere Kreditkosten, auch bekannt als höhere Zinssätze, hatten einige negative Auswirkungen auf die Kryptopreise. Dies, zusätzlich zu dem Blutbad, das wir im Jahr 2022 hautnah miterlebt haben, hat Bitcoin auf 16.521 US-Dollar gedrückt - sein Rekordtief seit dem DeFi-Sommer 2020. Das entspricht auch einem Rückgang von 76 % gegenüber dem Allzeithoch im November 2021.

Die FED strebt eine "weiche Landung" an, d. h. sie will die Inflation erfolgreich eindämmen, ohne die Wirtschaft zu ruinieren. Aber erst im Juni 2023 begann der hartnäckige Kern-VPI unter 5 % zu fallen, während der Gesamt-VPI bereits seit September 2022 deutliche Rückgänge aufweist. Daher drückte die FED auf den Pausenknopf ihrer aggressiven Zinspolitik und behielt eine Spanne von 5,25 bis 5,5 % für die Kreditaufnahme ab Juli 2023 bei. Das ermöglicht es dem Bitcoin-Preis, seinen Kurs umzukehren und in weniger als drei Monaten des vierten Quartals dieses Jahres 30.000, 40.000 und 44.000 US-Dollar zu erreichen.

Es ist wichtig, den globalen Wettlauf um die Regulierung von Kryptowährungen anzuerkennen, da die Länder sich bemühen, die Türen für Kryptowährungen - und auch für Krypto-ETFs - zu öffnen. Zu den aufstrebenden Stars des Jahres gehören Hongkong und Singapur als die beiden größten Krypto-Hubs in Asien und Dubai im Nahen Osten. In der Zwischenzeit wird erwartet, dass die Unternehmen in der EU und im Vereinigten Königreich die MiCA- und FSMA-Vorschriften erfüllen, um mehr Menschen Krypto-Investmentprodukte anbieten zu können.

Der Kryptomarkt wurde in diesem Jahr durch zwei gerichtliche Siege geprägt: einen von Ripple Labs und einen von Grayscale, die beide historischenPräzedenzfälle für die gesamte Branche darstellen. Der Sieg von Ripple ist zwar nur ein Teilsieg, aber zumindest hält er die Hände der SEC aus Kryptoverkäufen an Kleinanleger heraus, denn das Urteil besagt, dass der Verkauf von XRP an Börsen oder durch Führungskräfte oder XRP-Transfers an Entwickler, Mitarbeiter und Wohltätigkeitsorganisationen keine Wertpapiere darstellen. Im Falle von Grayscale garantiert ihr Sieg fast die Einführung eines ETF, der den Bitcoin-Spotpreis in den USA verfolgt, die bereits weit hinter anderen Ländern zurückliegen, was den institutionellen Zugang zu Kryptowährungen angeht.

Die Erholung, die wir brauchten

Das letzte Jahr war brutal, aber wie K33 Research festgestellt hat könnte dies der kürzeste Bear-Market in der Kryptogeschichte sein. Bitcoin ist am 21. Dezember auf 44.000 US-Dollar zurückgestiegen, Ethereum am 05. Dezember auf 2.300 US-Dollar, aber die globale Marktkapitalisierung hatte im Januar 2023 bereits wieder die Marke von 1 Billion US-Dollar erreicht.

Wir haben gesehen, wie XRP BNB überholt hat und für kurze zwei Wochen die viertgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung wurde und dann Solana auf dem Vormarsch . Das Rampenlicht gehört jedoch (noch) dem Flaggschiff der Kryptowährung Bitcoin mit der Einführung von NFTs in diesem Netzwerk, von dene n eine Sammlung kürzlich vom renommierten Auktionshaus Sotheby's verkauft wurde , sowie mit dem Aufkommen der BRC-20 (fungiblen) Tokens.

Um mehr über Bitcoin Ordinals (Bitcoin NFTs) und BRC-20 Tokens zu erfahren, lesen Sie unsere zahlreichen Beiträge zu diesem Thema:

BRC-20-Tokens: Die Grundlagen

Was sind Bitcoin Ordinals? Alles, was Sie über Bitcoin NFT wissen müssen

Top 5 wertvollste führende Bitcoin-Ordinals-Kollektionen auf dem Markt

BRC-20 Tokens Marktkapitalisierung erreicht 3,3 Milliarden Dollar: Warum und wie

Ordinals auf Bitcoin: Disruptive Innovation oder ein herausforderndes Dilemma?

Erkundung von Bitcoin-NFTs: Die Reise von Counterparty zu Ordinals

Hinter dem Hype: Bitcoin NFTs und der Aufstieg der Ordinals - Die 5 wichtigsten Fragen beantwortet

Ebenfalls erwähnenswert ist der Tod eines großen Stablecoins - BUSD - als Teil des kontinuierlichen regulatorischen Vorgehens gegen Binance. Der jüngste Neuzugang ist der Zahlungsriese PayPal mit PYUSD, einem Stablecoin, der vollständig von US- Dollar-Einzahlungen gestützt wird und folglich der Kauf und Verkauf von PYUSD auf PayPal. Auf der anderen Seite zeigt der Emittent des dominanten Stablecoins USDT Tether seine Entschlossenheit, mit den Strafverfolgungsbehörden zusammenzuarbeiten, indem er das FBI und den US Secret Service einbindet. Stablecoins sind das Tor des Mainstreams in den digitalen Raum. Daher sind Stablecoin-Vorschriften und deren Einhaltung für einen florierenden Kryptomarkt äußerst wichtig.

Countdown bis zum 10. Januar 2024

Noch nicht erwähnt wurde die Aussicht auf die Zulassung eines Spot-Bitcoin-ETFs in den USA. Bisher kann die Wall Street nur auf ETFs zurückgreifen, die ein Engagement in Bitcoin-Futures-Kontrakten an der CME bieten, wobei der ProShares Bitcoin Strategy ETF (BITO) und der ProShares Short Bitcoin Strategy ETF (BITI) die höchste Liquidität aufweisen. Die fortschrittlichsten Bestrebungen der SEC in diesem Jahr waren zunächst die Genehmigung eines Leveraged-(Futures) Bitcoin-ETF (Volatility Shares 2X Bitcoin Strategy ETF unter dem Ticker BITX) und dann die jüngsten Gespräche mit Antragstellern von Spot-Bitcoin-ETFs, darunter Grayscale, 21Shares Ark, BlackRock, VanEck, Fidelity, Valkyrie, Hashdex und Franklin. Der früheste Termin für eine Entscheidung über einen Bitcoin-ETF ist der 10. Januar 2024 für 21Shares Ark Bitcoin ETF (ARKB), gefolgt von Bitwise Bitcoin ETF (BITB) am 14. März und BlackRocks iShares Bitcoin Trust (IBIT) am 15. März 2024, die bereits auf der DTCC Website gelistet sind. Die DTCC ist einer der größten Anbieter von Wertpapierfreigaben und -abwicklungen, so dass dieses Listing den Beginn des Auflegungsverfahrens dieser Fonds bedeuten.

Außerdem sind es nur noch mehr als 110 Tage bis zum vierten Bitcoin-Halving. Gibt es genug Gründe für einen Aufschwung der Kryptowährung im Jahr 2024? Wir glauben, dass dies unvermeidlich ist. Schnallen Sie sich an, denn von hier an geht es aufwärts: Bitcoin Halving: Werden wir auf dem Mond landen?

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel zum Ausdruck gebrachten Meinungen dienen ausschließlich zu Informationszwecken. Dieser Artikel stellt keine Befürwortung der besprochenen Produkte und Dienstleistungen oder eine Anlage-, Finanz- oder Handelsberatung dar. Bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen, sollten qualifizierte Fachleute zu Rate gezogen werden.