Bitget App
Trade smarter
Krypto KaufenMärkteTradenCopyBotsEarnWeb3

Bitcoin-Short-Selling - Wie man von Bärenmärkten profitiert

iconShare
2022-10-08
Bitcoin-Short-Selling - Wie man von Bärenmärkten profitiert

Als Kleinanleger und Trader ist es wichtig, die allgemeinen Bedingungen auf dem Kryptomarkt zu kennen, um sich entsprechend anpassen oder zwischen Strategien wechseln zu können. Die aktuellen Marktbedingungen sind bärisch und scheinen aufgrund mehrerer Faktoren noch keine Anzeichen für eine Umkehr zu zeigen. Dieser Artikel wird Sie durch den Leerverkauf von Bitcoin sowie andere Tools auf Bitget führen, um von diesem Bärenmarkt zu profitieren.

Globaler Marktüberblick

Die letzten zweieinhalb Jahre sind aufgrund der außergewöhnlichen Ereignisse im Zusammenhang mit der Covid-19-Krise, die heute als Black-Swan-Event angesehen wird, in die Geschichte eingegangen. Dies führte zu außergewöhnlichen Marktbedingungen mit hoher Volatilität, die wiederum zu gleichzeitigen Bullen- und Bärenläufen in mehreren Sektoren führten, während sich eine K-förmige Erholung einstellte. Die Regierungen ergriffen außergewöhnliche Maßnahmen, um die Stabilität aufrechtzuerhalten, doch heute wirkt sich die Gegenreaktion mit steigenden Inflationsraten direkt auf die Wirtschaft aus. In jüngster Zeit haben die aktuellen geopolitischen Spannungen zwischen Russland, der Ukraine und dem Rest der Welt zu erheblicher Instabilität geführt und die Märkte zusätzlich verunsichert, so dass die Angst vor einer Rezession und das Rezessionsrisiko zunehmen. Die Weltwirtschaft befindet sich nicht in ihrer besten Verfassung, und die meisten Märkte haben eine rückläufige Tendenz. In diesem Sinne stellt der Kryptowährungsmarkt keine Ausnahme dar.

Bitcoin-Übersicht

Bitcoin ist derzeit 9 Monate von seinem historischen Höchststand entfernt und befindet sich seit dem vierten Quartal 2021 in einem stetigen Abwärtstrend mit einer leichten Erholung, die im ersten Quartal 2022 in eine Konsolidierung und einen Aufschwung überging, bevor der Kurs im zweiten Quartal wieder sank und einen Wert erreichte, der seit dem vierten Quartal 2020 nicht mehr verzeichnet wurde.


Chart  Description automatically generated

Man kann mit Sicherheit sagen, dass sich die Kryptowährungen in einem Bärenmarkt befinden und vor einem neuen Krypto-Winter stehen, mit Renditen von -17,3%, -15,56% bzw. -37,32% in den Monaten April, Mai und Juni.

Obwohl einer der ursprünglichen Kernwerte von Bitcoins darin bestand, vom traditionellen Finanzsystem unabhängig zu sein, ist dies aufgrund des Zuflusses von großen Mengen an Unternehmens- und institutionellem Kapital nicht mehr der Fall. Eine direkte Folge davon ist der Anstieg der Korrelation zwischen Bitcoin und wichtigen Finanzindizes wie dem SP500 und dem Nasdaq, was den Bitcoin-Preis unter Abwärtsdruck setzte. Die Korrelation mit diesen Indizes erreichte im Laufe des Monats Mai mit 0,88 zwischen Bitcoin und Nasdaq 100 sowie 0,74 mit dem SP500 am 25. Mai 2022 Höchstwerte.

Darüber hinaus haben sich die steigenden Energiekosten auf die Art und Weise ausgewirkt, wie Miner ihre Reserven handhaben. Sie tendieren dazu, ihre Reserven zu halten, haben aber in Erwartung steigender Energiepreise begonnen, einen Teil ihrer geminten Coins zu verkaufen, was einen zusätzlichen Abwärtsdruck auf die Kryptowährungsmärkte ausübt.

Zumindest die kurzfristigen Aussichten sind rückläufig, aber es ist immer noch möglich, selbst unter solch unsicheren Marktbedingungen Gewinne zu erzielen. Zu diesem Zweck stehen Ihnen je nach Risikotoleranz, Zeithorizont und Anlagezielen verschiedene Instrumente und Methoden zur Verfügung. Es ist wichtig, sich diese Faktoren zunutze zu machen, denn sie bestimmen den Plan, die Strategie und die Instrumente, die für Sie am besten geeignet sind.

Vorschläge, um vom Bärenmarkt zu profitieren

1. Hodling

Ist es überhaupt möglich, über einen Bärenmarkt oder einen Krypto-Winter zu sprechen, ohne das berühmteste Wort der Krypto-Industrie zu erwähnen? HODL, ein Wort, das aus einem Tippfehler entstanden ist...

HODLING ist das Konzept, Kryptowährungen über einen längeren Zeitraum zu halten, ohne sie zu verkaufen. Dies ist ein langfristiger Ansatz und kann mit einem Drachen verglichen werden, der seinen Schatz hütet und nicht zulässt, dass ihn jemand berührt. Es handelt sich um eine langfristige passive Strategie mit wenig bis gar keinem Aufwand nach dem ersten Krypto-Kauf. Der Schlüssel liegt darin, wichtige Kryptowährungen zu halten, die sich im Laufe der Zeit als stabil erwiesen haben und/oder die aus fundamentaler Sicht einen hohen Wert bieten (z. B. Anwendungsfälle, Tokenomics). Die Risiken dieser Strategie sind mit der Dauer des Engagements und der Performance der zugrunde liegenden Vermögenswerte verbunden. In der Tat nimmt die Unsicherheit über lange Zeiträume zu, und der Preis kann stark schwanken und sogar auf 0 sinken. Der größte Nachteil des einfachen Hodelns von Kryptowährungen besteht darin, dass die Renditen zu 100% von der Schwankung des Vermögenspreises im Verhältnis zum Kaufpreis abhängen. Dies kann bei der Analyse der realen inflationsbereinigten Wertentwicklung problematisch sein.

2. Staking

Staking ist die Erfindung, die den risikofreien Rendite-Lösungen der traditionellen Märkte am nächsten kommt, wie etwa Staatsanleihen, die in der Regel niedrige, aber stabile Zinssätze bieten.

Beim Staking werden Kryptowährungen im Rahmen eines Konsensmechanismus gestaket. Dieser Mechanismus trägt zur Stabilisierung und zum ordnungsgemäßen Betrieb der Blockchains bei. Im Gegenzug wird in regelmäßigen Abständen eine Prämie in der gleichen Kryptowährung zu einem bestimmten Kurs ausgeschüttet. Diese Methode eignet sich hervorragend für die Kombination mit dem oben genannten Hodling, da es sich ebenfalls um eine passive Strategie handelt, die einen Aufzinsungseffekt auf Kryptowährungen ausübt. Es handelt sich um eine mittel- bis langfristige Strategie, bei der das Hauptrisiko in der Wahl der Börse liegt, über die das Staking durchgeführt wird. Zentralisierte Börsen (CEX) sind dem Risiko ausgesetzt, dass sie gehackt werden oder in Konkurs gehen. Da die Rendite auf der Anzahl der Coins basiert und als solche ausgeschüttet wird, bleibt das Risiko des zugrundeliegenden Coinwertes wie beim HODLING bestehen.

Szenario 1: Neutral - Der Preis des Vermögenswerts bleibt stabil

Kapitalallokation: 100 Polkadot (DOT) gekauft zu 10$ pro Einheit für eine Gesamtsumme von 1000$; Staking APY: 2%/Jahr; Ertrag: 2 DOT = 20$ Gesamtkapital: 1020$ - +2%

Szenario 2: Optimal - Der Preis des Vermögenswerts steigt

Kapitalallokation: 100 Polkadot (DOT) gekauft zu 10$ pro Einheit für insgesamt 1000$; Staking APY: 2%/Jahr; Neuer $DOT Preis: 20$ Rendite: 2 DOT = 2% ; 40$ = 4% Gesamtkapital: 102 x 20$ = 2040$ ; +104%

Szenario 3: Suboptimal - Der Preis des Vermögenswerts sinkt

Kapitalallokation: 100 Polkadot (DOT) gekauft zu 10$ pro Einheit für insgesamt 1000$; Staking APY: 2%/Jahr; Neuer $DOT Preis: 5$ Rendite: 2 DOT = 2% ; -$10 = -1% Gesamtkapital: 102 x $5 = 510$ ; -49%

Bitcoin-Short-Selling - Wie man von Bärenmärkten profitiert image 1

MACHEN SIE JETZT BEI BITGET STAKING und BGB EARN mit!

3. Akkumulation über DCA

Vielleicht haben Sie einen Coin während des Bullenmarktes zu einem hohen Preis gekauft und obwohl er einen großen Nutzen hat, spiegelt sein Kursverhalten dies nicht wider! Dies könnte eine Gelegenheit sein, um zu akkumulieren und Ihre Position aufzustocken!

Beim Akkumulieren mit der Strategie des Dollar Cost Averaging geht es darum, eine große Position zu geringen Kosten aufzubauen. Dazu werden mehrere Kauforders in unterschiedlichen Abständen zueinander platziert, um Käufe durchzuführen. Es handelt sich um eine aktive Strategie, die ein gewisses Maß an Aufwand bei der Analyse des Vermögenswerts und der Festlegung der idealen Kaufniveaus erfordert. Der Vorteil dieser Strategie besteht darin, dass Ihre Position bei sinkenden Kursen größer wird, da Sie bei jedem Kauf mehr Kryptoeinheiten erhalten und Ihre durchschnittlichen Kosten für die Position sinken. Der zusätzliche Vorteil besteht darin, dass Sie nicht sofort 100% Ihres Kapitals riskieren, da Sie schrittweise einsteigen und sich jederzeit entscheiden können, die Strategie zu beenden. Das Risiko besteht darin, dass es keine Garantie dafür gibt, dass der Preis wieder steigt, wenn er fällt. Daher wird empfohlen, sich an große Kryptowährungen mit starken Fundamentaldaten und erwiesener Robustheit zu halten.

Szenario 1: Einmaliger Bitcoin-Kauf

Kapitalallokation: 1.000$ Erstkauf 1: 100% zu 25.000 Durchschnittskosten: 25.000$; Positionsgröße: 1000/25 000 = 0,04 Bitcoins.

Szenario 2: Dollar Cost Averaging auf Bitcoin

Kapitalallokation: 1.000$; Erstkauf 1: 20% zu 25.000$; Kauf 2: 30% zu 20.000$; Kauf 3: 30% zu 15.000$; Kauf 4: 20% zu 12.000$; Durchschnittskosten: 25.000$ x 0,20 + 20.000$ x 0,30 + 15.000$ x 0,30 + 12.000$ x 0,20 = 17.900; Positionsgröße: 200/25 000 + 300/20 000 + 300/15 000 + 200/12 000 = 0,06 Bitcoins.

Obwohl der anfängliche Kapitaleinsatz zwischen Szenario 1 und Szenario 2 derselbe ist, ist das Ergebnis sehr unterschiedlich. Durch die Streuung der Käufe sinken die durchschnittlichen Kosten um 7100$ und der Erwerber erhält 0,02 Bitcoins zusätzlich, also etwa 50% mehr.

Weitere Hinweise zum BITGET SPOT TRADING finden Sie hier.

4. Trading: Shorting von Futures

Bisher wurden passive oder semipassive Ansätze vorgestellt, um auf dem Bärenmarkt mittel- bis langfristig Geld zu verdienen, aber es ist auch möglich, mit Futures zu handeln und auf die nächste Auf- oder Abwärtsbewegung der Kryptowährungen zu spekulieren.

Futures sind risikoreiche Produkte, die es ermöglichen, gehebelte Long- oder Short-Positionen einzugehen und Gewinne zu erzielen, wenn sich der Kurs des Basiswerts in die gewünschte Richtung bewegt: nach oben für Long-Positionen und nach unten für Short-Positionen. Die Prämien können so hoch sein wie die eingegangenen Risiken, und die Verluste sind auf das eingesetzte Kapital begrenzt, auch wenn ein Margin Call mit anschließender Liquidation kein Spaß ist. Es gibt drei Hauptansätze für den Handel mit Futures.

Option 1: Mit dem Trend handeln

Wie der Name schon sagt, werden beim Trading mit dem Trend in einem Bärenmarkt nur Leerverkäufe getätigt und Gewinne realisiert, wenn der Kurs gegenüber dem Einstiegskurs fällt. Dies ist in der Regel das wahrscheinlichste Szenario in einem Abwärtstrend, da die Preise im Laufe der Zeit fallen. Das Risiko besteht darin, dass sich der Trend umkehrt oder eine unangemessene Leverage in Verbindung mit hoher Volatilität zur Liquidation führt. Kurz- bis mittelfristige Positionen mit geringer bis mittlerer Leverage können eingesetzt werden, um einige Gewinne zu erzielen und Verluste zu begrenzen.

Option 2: Gegen den Trend handeln

Wie der Name schon sagt, werden beim Trading gegen den Trend in einem Bärenmarkt nur Long-Positionen eingegangen und Gewinne realisiert, wenn der Kurs über den Einstiegskurs steigt. Dieser Ansatz ist in einem Bärenmarkt risikoreicher, da er bis zu einem gewissen Grad ein Timing des Marktes beinhaltet. Tatsächlich ist das Eingehen einer Long-Position am profitabelsten, wenn sich der Trend umkehrt oder nach einem steilen Kursrückgang eine Erholung einsetzt. In jedem Fall müssen ein robustes Handelssystem und eine Strategie vorhanden sein, um von diesen meist kurzlebigen Bewegungen zu profitieren.

Option 3: Handel innerhalb einer Kursspanne

Es ist allgemein bekannt, dass sich der Markt unabhängig von den Marktbedingungen nicht unbegrenzt linear bewegt. Vielmehr kann es Zeiträume geben, in denen der Markt eine Seitwärtsbewegung vollzieht, die als Konsolidierung bezeichnet wird, bevor er den Trend wieder aufnimmt. Während dieses Zeitraums ist es möglich, mehrere Positionen einzunehmen, indem man zwischen Long- und Short-Positionen wechselt, um Gewinne zu erzielen, aber das Risiko besteht darin, in einer Position festzustecken, während der Trend wieder einsetzt. Bei der Anwendung dieses Ansatzes ist es wichtig, die wichtigsten Kursniveaus im Auge zu behalten und die Ein- und Ausstiege mit Take-Profits und Stop-Loss-Orders zu optimieren.

Tradingview: BTCUSD 4H Chart zeigt die KursbewegungenA screenshot of a video game  Description automatically generated

Das obige Diagramm zeigt die jüngsten Kursbewegungen auf dem Bitcoin 4H-Chart mit Schwerpunkt auf den verschiedenen Phasen: Abwärtsbewegung, Seitwärtsbewegung und Pullbacks. Dieses Beispiel soll einen Eindruck vermitteln und das Potenzial und die Möglichkeiten des Tradings mit Futures verdeutlichen. Bitte beachten Sie, dass dieses Beispiel einem Rückblick unterliegt und die Muster nicht so offensichtlich sind.

Lesen Sie mehr über Bitget's Coin-Margined Futures und Bitget's USDT-Margined Futures.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Krypto-Winter gekommen ist und sich ein Bärenmarkt entwickelt. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Reifegrad von Kryptowährungen und der Blockchain-Umgebung weitaus fortgeschrittener ist als in den vorherigen Krypto-Bärenmärkten, da große Unternehmen und institutionelle Anleger Veränderungen in diesem Sektor vorgenommen haben. Darüber hinaus befindet sich die Welt in einer globalen Krise, was bedeutet, dass alle Anlageklassen betroffen sind, was aber auch Chancen auf allen Märkten, einschließlich Kryptowährungen, mit sich bringt. Die Nutzung und Kombination einiger der von Bitget angebotenen Tools zur Entwicklung eines Plans und zur Schaffung von Wohlstand entsprechend den individuellen Präferenzen hinsichtlich des Zeithorizonts und der Risikoaversion wird dabei helfen, den bevorstehenden harten Kryptowährungswinter zu überstehen.

Bitcoin-Short-Selling - Wie man von Bärenmärkten profitiert image 3